• Wolke7Wedding

Unsere Tipps zur Hochzeitstorte - Interview mit Sarah´s Konditorei

Aktualisiert: Jan 8

Der Tortenanschnitt ist nach wie vor ein Highlight auf jeder Hochzeit. Doch was macht die perfekte Torte überhaupt aus, wann sollte sie angeschnitten werden und muss es überhaupt immer eine Torte sein?

In unserem heutigen Blogpost nehmen wir euch ein wenig mit in die Welt der Torten und teilen mit euch unsere Empfehlung zum optimalen Zeitpunkt für den Tortenanschnitt.


Am Ende haben uns Sarah und Aileen von Sarah´s Konditorei aus Königswinter ein Interview zum Thema Torten & Trends gegeben.


Foto: Sweetnorth Fotografie


Grundsätzlich habt ihr für den Zeitpunkt des Tortenanschnitts mehrere Möglichkeiten.

  1. Nach der Trauung zum Sektempfang

  2. Am Nachmittag zum Kaffee

  3. Als Dessert oder in Kombination mit dem Dessertbuffet

  4. Als Mitternachtsnack

Mein persönlicher Favourit ist der Anschnitt am Nachmittag - aus mehreren Gründen.


Zum einen habt ihr somit einen eigenen Tagesordnungspunkt, der euch und euren Gästen ein kleines Highlight verschafft.

In den nächsten 30 Minuten sind eure Gäste mit dem Verspeisen der Torte beschäftigt und trinken dazu gern eine Tasse Kaffee.


Zum anderen sind die Lichtverhältnisse am Nachmittag einfach besser als abends. So können viel bessere Erinnerungsfotos festgehalten werden.

Anni von Sweetnorth Fotografie hat hierfür einen guten Tipp: Sie stellt sich hinter die "Tortenausgabe" und kann so jeden Gast, der sich ein Stück Torte abholt, perfekt fotografieren. So schafft man es, nahezu alle Gäste einmal abzulichten.


Natürlich ist der Anschnitt der Torte auch zum Sektempfang möglich. Meistens werden hier allerdings kleine herzhafte Häppchen verteilt, sodass nicht jeder Gast ein Stück Torte essen möchte. Ein Tipp wäre hier die Kombination von Hochzeitstorte und herzhaften Snacks, z.B. indem ihr nur eine kleine Torte bestellt oder die Torte in eine Saltybar integriert.


Um Kosten zu sparen, könnt ihr die Torte auch als Dessert anbieten. Meist sind die Gäste dann aber schon satt vom Menü und eine Torte kann zu mächtig sein.

In diesem Fall empfehlen wir einen Sweet Table mit Cakepops, Cupcakes, Mini-Küchlein und einer bunten Dessertvariation.


Was wir nicht empfehlen, ist die Torte um Mitternacht anzuschneiden. Oftmals bringt dies einen Cut in eure Stimmung, wenn z.B. schon getanzt wird und die Gäste die Party dann durch den Anschnitt der Torte unterbrechen müssen.

Etwas anderes wäre es, die Torte vor der Party anzuschneiden. Unsere Empfehlung ist dennoch der Nachmittag :-)


Übrigens: habt ihr euch schon Gedanken zur Präsentation der Torte gemacht? Schön ist es immer, sie mit Sprühkerzen oder Wunderkerzen hereinzutragen (falls dies in eurer Location erlaubt sein sollte). Ansonsten untermalen viele Paare den Tortenanschnitt gern mit einem ausgewählten Lied.


Zuletzt die Frage, die euch sicherlich alle brennend interessiert: wie viel kostet eine Torte?

Pauschal lässt sich dies -wie bei so vielen Dingen- leider nicht sagen.


Hier kommt es auf Dinge wie Größe, Füllung, Dekoration und Lieferung an.


In der Regel werden Torten immer nach Anzahl der Stücke kalkuliert. Pro Stück solltet ihr 4,00€ - 10,00€ einkalkulieren.


Für mehr Vielfalt ist unser Tipp: eine kleinere Torte bestellen und mit Mini-Törtchen, Kuchen, Waffeln & Co. ergänzen :-)


Foto: Sweetnorth Fotografie


Sarah´s Konditorei in Königswinter hat 2019 seine Türen geöffnet und versorgt euch mit leckeren Kuchen, Törtchen und Frühstück im eigenen Café. Für Hochzeiten kreieren die beiden Schwestern Sarah und Aileen leckere Torten ganz nach den Wünschen des Brautpaares. Wir durften bereits einige Male mit den Mädels zusammenarbeiten und haben sie zu einem kleinen Interview eingeladen.

Habt ihr das Gefühl, dass die klassische Hochzeitstorte nach wie vor unverzichtbar für Brautpaare ist oder merkt ihr einen verstärkten Trend in Richtung Sweet Table mit Cake Pops, Cupcakes und Mini-Desserts?

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die klassische Hochzeitstorte weiterhin ein „Must Have“ ist. Jedoch kommt es immer häufiger vor, dass die Torte etwas kleiner ausfällt und zusätzlich Cake Pops, Cupcakes, Mini-Donuts etc. bestellt werden. Das nutzen vor allem Brautpaare, die Veganer, Diabetiker und/oder Gäste mit Allergien eingeladen haben. Außerdem ist es natürlich eine schöne Möglichkeit, noch mehr in den Geschmacksrichtungen zu variieren.

Welche Geschmacksrichtung war 2020 der Favorit bei den Brautpaaren?

Am häufigsten wurden Klassiker wie Schokolade und Himbeer-Sahne bestellt, aber unser Geheimtipp Erdnuss-Salzkaramell macht den Klassikern deutlich Konkurrenz.

Und welche Füllung/welche Torte ist euer Favorit?

Wir sind absolute Schoko-Fans 😉

Ist bei euch ein Tortentasting möglich und wie läuft dieses ab?

Ja, das ist möglich und für alle Brautpaare, die unsere Torten noch nicht kennen, auch definitiv empfehlenswert. Nach dem ersten E-Mail-Kontakt vereinbaren wir einen Termin mit dem Brautpaar und es können erste Geschmackswünsche geäußert werden. Wir bereiten dann eine kleine Auswahl zum Probieren vor und besprechen beim Tasting direkt auch alle Details bezüglich Deko, Größe, Preis, Lieferung etc.

Was war der tollste Tortenauftrag, den ihr bisher hattet?

Unser schönster Tortenauftrag war für eine Hochzeit, die eine Woche vor unserer Eröffnung stattfand. Die Braut hatte sich schon vor dem Tasting in eine Erdnuss-Salzkaramell-Torte von unserer Instagram-Seite verliebt. Beim Probieren hatte sie schon Freudentränen in den Augen und bei der Lieferung am Hochzeitstag war es dann endgültig um sie geschehen. Das war auch für uns ein so emotionaler Moment, dass wir das wohl nie vergessen werden!

Welche Alternativen bietet ihr für Gäste mit Unverträglichkeiten an?

Bisher gab es noch keine Unverträglichkeit, an die wir uns nicht anpassen konnten. Das heißt, wir richten uns da nach den Wünschen des Brautpaars und verzichten entweder in der ganzen Torte auf diese Zutaten oder backen für einzelne Gäste Mini-Törtchen, Cupcakes oder Ähnliches. Von glutenfrei, über laktosefrei bis hin zu verschiedenen Nussallergien können wir alles berücksichtigen.

Immer noch am häufigsten gefragt ist wahrscheinlich der Naked Cake. Welche Torten-Trends warten in den nächsten Jahren auf uns?

Definitiv bleiben die Naked und Semi Naked Cakes noch im Trend! Ansonsten merken wir immer mehr, dass eine Hochzeitstorte nicht klassisch weiß sein muss – Individualität ist gefragt. Viele Brautpaare passen die Hochzeitstorte an die Farben und den Stil ihrer Hochzeit an. Zum Beispiel bunte Blumen, Deko aus Holz oder auch schlichte grüne und goldene Deko (Greenery) schleichen sich immer öfter auf unsere Torten.


Interview von November 2020


Fotos: Lenas Lichtliebe Fotografie


Wir hoffen euch mit diesen Tipps ein wenig Licht ins Dunkle zu bringen. Falls ihr zum Thema Torte noch Fragen habt, schreibt uns jederzeit gerne!


Eure Lisa und das Team von Wolke7

66 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen